Analyse du marché de la cryptographie : 5 octobre 2020

Le S&P 500 a augmenté régulièrement tout au long de la semaine pour atteindre 3 348 à la fin de la soirée de vendredi, retrouvant ainsi le terrain perdu la semaine dernière. En revanche, le STOXX 600 et le FTSE All-Share ont montré très peu de signes de vie, terminant la semaine à peu près comme ils l’avaient commencée, à 362 et 3 294 respectivement.

En cryptographie, les Bitcoin Revolution ont continué à montrer des niveaux de volatilité remarquablement bas, tandis que les altcoins ont eu une semaine mitigée, avec Cardano et Binance Coin sur des trajectoires ascendantes et Chainlink, Tron, Tezos et Neo qui ont tous pris des coups.

La solidité du bitcoin de 10 000 dollars

Bitcoin a fait preuve d’une remarquable constance la semaine dernière, frôlant parfois les 11 000 dollars mais passant la plupart du temps entre 10 700 et 10 800 dollars. Des actions en justice ont été engagées suite à l’annonce de la mise en examen d’Arthur Hayes, Benjamin Delo et Samuel Reed de BitMEX, ainsi que d’une action civile de la Commodity Futures Trading Commission, mais en général, les bitcoins sont stables depuis un certain temps.

Il est intéressant de noter que, même si l’action sur les prix est quelque peu terne, sur une note positive, le bitcoin a ouvert et fermé au-dessus de 10 000 dollars pendant 63 jours d’affilée – un record. En outre, la moyenne mobile hebdomadaire de 50 et 200 reste également à un niveau record, et les fondamentaux de la chaîne que nous avons mentionnés la semaine dernière continuent de montrer des signes de positivité.

Il est encourageant de constater que le bitcoin s’est débarrassé de la volatilité pour laquelle il était connu et que sa valeur augmente progressivement.

Les récompenses de Tron et Cardano vont intéresser davantage les investisseurs

Sur le point très actuel des plateformes logicielles, tant Cardano, qui a récemment fêté ses trois ans, que Tron permettent aux utilisateurs de déléguer leurs droits de vote pour valider les transactions et sécuriser le réseau, et de recevoir à leur tour une récompense sous la forme d’un jeton natif en raison de leurs mécanismes de consensus de preuve d’enjeu. eToro va maintenant transmettre ces récompenses aux investisseurs sur la plateforme automatiquement, sans qu’aucune intervention de nos utilisateurs ne soit nécessaire.

Nous avons récemment publié des données montrant les crypto-actifs les plus échangés sur la plateforme pour le mois de septembre, Tron et Cardano occupant respectivement les sixième et septième positions. Voir ci-dessous pour plus d’informations et l’ensemble des données.

Je m’attends à ce que les investisseurs d’eToro ouvrent de nouvelles positions sur ces cryptoassets ou augmentent leurs positions actuelles dans les mois à venir. Le jalonnement est un aspect passionnant et rentable des protocoles de preuve de participation et ne fera qu’alimenter l’intérêt pour le secteur à mesure que les investisseurs profiteront d’un flux de revenus régulier.

Lagarde ne veut pas être une CBDC Lagarde

Christine Lagarde, présidente de la Banque centrale européenne, a tweeté son intention de poursuivre la mise en place d’une monnaie numérique de banque centrale (CBDC).

Cela fait de Mme Lagarde la deuxième banque centrale européenne de premier plan, après le gouverneur de la Banque d’Angleterre Andrew Bailey, à discuter des avantages d’une CBDC, tout en soulignant les problèmes logistiques potentiels et l’importance pour ces monnaies d’être solides sur le plan législatif.

Il est positif de continuer à voir d’éminents dirigeants de ces banques centrales soutenir une monnaie de banque centrale entièrement numérique. Je suppose que le point positif de la pandémie de coronavirus est qu’elle a mis en évidence les inefficacités du système financier actuel et a accéléré les conversations et les études de faisabilité sur la création d’une CBDC. J’espère que dans un avenir proche, nous verrons ces derniers être testés et utilisés à petite échelle avant d’être adoptés par le grand public.

Les 10 cryptos de septembre indiquent que les investisseurs engrangent des bénéfices

Selon les données publiées aujourd’hui, Bitcoin, Ethereum et XRP sont restés les trois premiers cryptoassets échangés sur la plateforme eToro en septembre. Le volume des transactions a connu une baisse généralisée pour neuf des dix cryptoassets, ce qui suggère que les investisseurs ont choisi de prendre des bénéfices en septembre après les performances exceptionnelles de bitcoin et d’un certain nombre d’alts au cours de l’été.

Malgré un mois de septembre calme, nous savons que le secteur ne ralentira pas longtemps, et je m’attends à ce qu’un certain nombre de cryptoassets voient leur activité commerciale augmenter au cours des prochains mois. Cette augmentation de l’activité commerciale pourrait être déclenchée par le lancement des récompenses de mise de Cardano et Tron.

Il s’agit d’une communication commerciale qui ne doit pas être considérée comme un conseil d’investissement, une recommandation personnelle, une offre ou une sollicitation d’achat ou de vente d’instruments financiers.

Ce matériel a été préparé sans tenir compte d’objectifs d’investissement ou de situation financière particuliers, et n’a pas été préparé conformément aux exigences légales et réglementaires visant à promouvoir la recherche indépendante. Toute référence aux performances passées d’un instrument financier, d’un indice ou d’un produit d’investissement conditionné n’est pas et ne doit pas être considérée comme un indicateur fiable des résultats futurs.

Tout le contenu de ce rapport est à titre d’information uniquement et ne constitue pas un conseil financier. eToro ne fait aucune déclaration et n’assume aucune responsabilité quant à l’exactitude ou l’exhaustivité du contenu de cette publication, qui a été préparée en utilisant des informations disponibles au public.

Les cryptophiles sont des instruments volatiles qui peuvent fluctuer considérablement dans un laps de temps très court et ne sont donc pas appropriés pour tous les investisseurs. À l’exception des CFD, la négociation des cryptoaisses n’est pas réglementée et n’est donc pas supervisée par un cadre réglementaire européen. Votre capital est en danger.

Probleme mit der PC-Maus beheben

Es kann mehrere Probleme geben, die dazu führen können, dass Ihre Maus nicht ordnungsgemäß mit Microsoft Windows funktioniert. Dieses Dokument enthält die gängigsten Lösungen, die für beste Ergebnisse befolgt werden sollten. Tipp: Sie können Ihre Tastatur verwenden, um in Windows zu navigieren oder eine andere Maus anzuschließen, die funktioniert, um auf die auf dieser Seite erwähnten Bereiche von Windows zuzugreifen. Hinweis: Wenn Sie Probleme mit einer Touchpad-Maus auf einem Laptop haben, lesen Sie unsere Seite über das Laptop-Touchpad, das nicht funktioniert.

Computer eingefroren

Ohne Maus ist das Arbeiten am Laptop deutlich schwieriger

Verwenden der Num Lock-Taste: Stellen Sie sicher, dass der Computer nicht eingefroren ist, indem Sie die Num Lock-Taste auf der Tastatur drücken. Wenn die Num-Lock-Taste wiederholt gedrückt wird, sollte die Num-Lock-Anzeige-LED auf Ihrer Tastatur ein- und ausgeschaltet werden. Wenn sich diese Anzeige nicht ändert, wird Ihr Computer eingefroren, d.h. die gesamte Hardware auf dem Computer (einschließlich der Maus) funktioniert nicht. Wenn Sie den PC starten und die Maus funktioniert nicht richtig, dann kann dies verschiedene Gründe haben. Starten Sie den Computer neu, um dieses Problem zu beheben. Wenn Sie keine Kontrollleuchte haben, fahren Sie mit dem nächsten Teil dieses Abschnitts fort.

Die Tastatur hat keine Num Lock-Anzeigeleuchte. Wenn Ihre Tastatur nicht die im vorherigen Abschnitt beschriebene LED enthält, drücken Sie an beliebiger Stelle in Windows gleichzeitig die Tasten Strg+Alt+Entf. Diese Aktion sollte einen blauen Windows Optionen-Bildschirm anzeigen (Sie können dieses Menü durch Drücken der Esc-Taste verlassen). Wenn Sie nicht innerhalb weniger Sekunden auf den blauen Bildschirm gebracht werden, wird Ihr Computer eingefroren. Starten Sie Ihren Computer neu, um dieses Problem zu beheben.

Windows friert ein oder reagiert nicht mehr häufig

Wenn kürzlich eine neue Hardware auf dem Computer installiert wurde, entfernen Sie sie, um sicherzustellen, dass die neue Hardware keinen Konflikt mit Ihrer vorhandenen Maus verursacht. Wenn Sie eine USB-Maus verwenden, ziehen Sie das Mauskabel ab und verbinden Sie es dann wieder mit einem anderen USB-Anschluss. Wenn die Maus an einen USB-Hub angeschlossen ist, ziehen Sie das Mauskabel ab und verbinden Sie es mit einem USB-Anschluss auf der Rückseite des Computers.

Kabellose Maus

Vergewissern Sie sich, dass die Maus mit Strom versorgt wird, indem Sie nach einem Hinweis auf die Stromversorgung (normalerweise eine Lampe) suchen. Wenn Ihre Maus über einen Netzschalter verfügt, befindet sie sich oft auf der Unterseite. Wenn die Maus nicht eingeschaltet zu sein scheint, ersetzen Sie die Batterien. Vergewissern Sie sich, dass sich der Funkempfänger in Reichweite befindet und nicht durch zu viele Objekte blockiert wird. Trennen Sie den drahtlosen USB-Adapter und versuchen Sie, ihn an einen anderen Anschluss anzuschließen.
Bilder von computergrünen und violetten PS/2-Ports.

PS/2-Maus

Wenn Sie eine Maus mit PS/2-Anschluss verwenden, überprüfen Sie auf der Rückseite des Computers, ob sie an den PS/2-Mausanschluss und nicht an die PS/2-Tastatur angeschlossen ist. Wenn die Maus in der Vergangenheit ordnungsgemäß funktioniert hat (d.h. es handelt sich nicht um eine neue Maus), schalten Sie den Computer aus, trennen Sie dann die Verbindung und schließen Sie die Maus wieder an. Hinweis: Eine PS/2-Maus sollte nicht getrennt und wieder angeschlossen werden, während ein Computer eingeschaltet ist. Tipp: Wenn die Tastatur des Computers funktioniert, können Sie Windows ordnungsgemäß herunterfahren, indem Sie die Windows-Taste drücken und dann mit den Pfeiltasten zur Option Herunterfahren im Startmenü wechseln.

Maus-Software- oder Treiberkonflikt

Booten Sie in den abgesicherten Modus von Windows. Wenn die Maus im abgesicherten Modus arbeitet, gibt es wahrscheinlich einen Treiber- oder Softwarekonflikt. Um dieses Problem zu beheben, führen Sie die folgenden Schritte aus. Öffnen Sie den Windows-Geräte-Manager. Erweitern Sie die Option Maus (Mäuse) im Geräte-Manager, indem Sie auf das Symbol + klicken. Entfernen Sie alle aufgeführten Mäuse, indem Sie die einzelnen Geräte markieren und dann die Löschtaste auf der Tastatur drücken. Wenn die Maus unter Normal Windows immer noch nicht funktioniert, folgen Sie den grundlegenden Schritten zur Fehlerbehebung für Ihre Windows-Version.

Veralteter oder fehlender Maustreiber

Überprüfen Sie, ob ein Treiber für die Maus installiert ist. Sie können dies im Geräte-Manager nachprüfen. Obwohl Windows möglicherweise einen Standard- oder Standardtreiber für die Maus hat, kann die Installation eines Treibers für Ihre spezielle Maus das Problem beheben. Sie können unsere Treiberliste besuchen, um Links zu einigen der beliebtesten Hersteller-Websites zu finden, um einen Treiber für die Maus herunterzuladen. Wenn ein Treiber für die Maus installiert ist, wird empfohlen, dass Sie überprüfen, ob es einen aktualisierten Treiber für die Maus gibt. Das Aktualisieren des Treibers kann Probleme mit einer nicht funktionierenden Maus beheben.

Hardware-Probleme oder schlechter Port

Wenn die vorherigen Lösungen das Problem nicht gelöst haben, versuchen Sie es mit einer anderen Maus. Wenn diese Maus funktioniert, versuchen Sie es mit der Maus, die nicht mit einem anderen Computer funktioniert. Wenn mehrere Mäuse nicht funktionieren, liegt das Problem beim Mausport. Wenn Sie den PS/2- oder USB-Anschluss auf der Rückseite des Computers verwenden, ist das Motherboard wahrscheinlich schlecht und muss ausgetauscht werden.

Bad Mouse

Wenn die Maus nicht mit mehr als einem Computer funktioniert, ist die Maus schlecht und sollte ersetzt werden. Wenn Sie eine kabelgebundene Maus verwenden, überprüfen Sie das Mauskabel. Wenn der Draht teilweise geschnitten wurde oder ausgefranst ist, ist dies wahrscheinlich die Ursache dafür, dass die Maus nicht funktioniert. Ersetzen Sie die Maus, wenn dies der Fall ist.

Beschädigte Betriebssystemdateien

Wenn alle der oben genannten Lösungen das Problem nicht lösen, besteht die Möglichkeit, dass Systemdateien im Betriebssystem beschädigt werden. Möglicherweise müssen Sie eine Betriebssystemreparatur mit dem Systeminstallationsdatenträger durchführen. Wenn Sie einen Windows-Wiederherstellungspunkt gespeichert haben, der aus einer Zeit stammt, in der die Maus auf waagerecht steht.