Binance explores the correlation of Bitcoin with other cryptosystems

Talking about Bitcoin’s performance is something that many experts have done, especially in 2020. However, this time we’re talking about what Markos Katsanos said on the Binance blog about the correlations of Bitcoin with other cryptosystems and traditional assets.

What’s interesting about this Binance study is how detailed it is, and especially the perspectives it provides for anyone interested in understanding Bitcoin’s performance recently.

Bitcoin (BTC) exceeds $12,000, one step away from 13K?

Correlating Bitcoin with other cryptosystems and traditional assets
Although the report is mainly by Katsanos, Binance does not necessarily absolutely agree with all their conclusions and warns in the same article.

This time Katsanos believes that Bitcoin’s correlations with other cryptomontages are now less than before. Specifically, he believes that as the altcoins mature, they begin to decouple from Bitcoin.

In addition, he estimates that because cryptomontages are much more volatile than conventional assets, the correlation of returns will be weaker. Another interesting fact that can be extracted from this Binance study is that, when designing a regression model to predict a cryptomone based on its correlation with another one, it is better to use daily returns for short-term predictions and asset prices for longer-term predictions.

Finally, another important point highlighted in the article is that the correlation with the stock market has become too strong. The example they give on the blog is that Bitcoin and the S&P 500 have begun to show similar patterns even during intraday trading.

What other interesting things can be extracted from the Binance study?

Nowadays it’s a good idea to have Bitcoin or other crypto currencies in your portfolio, and in this case Bitcoin Lifestyle is repeating it again.

According to the world’s largest exchange, the most compelling argument for owning crypto currencies is the unprecedented expansion of the global money supply, an expansion that has accelerated during the recent pandemic.

This comment has been supported for months, especially since the dramatic increase in public debt in many countries. It has been said that this will sooner or later devalue the purchasing power of fiat currencies.

Moreover, some argue that this will undermine investor confidence in the international monetary system. Consequently, crypto-currencies such as Bitcoin should be able to make a starring appearance.

Steem Fork sieht sich einer rechtlichen Bedrohung durch ein Bergbauunternehmen über den Namen ‚Hive‘ gegenüber

Wenn Sie einen Namen für Ihr Krypto-Projekt auswählen, ist es eine gute Idee, ihn zuerst bei Google zu suchen.

CoinDesk bat Hive.io um einen Kommentar, erhielt jedoch nicht sofort eine Antwort

Das Neueste, was anscheinend an dieser Hürde gefallen ist, ist eine Gruppe von Mitgliedern der Steem-Community, die sich kürzlich entschieden haben, eine neue Bitcoin Trader Blockchain zu bilden, weil sie befürchten, dass Tron-Gründer Justin Tron versuchen würde, zu viel Kontrolle über Steems Ökosystem auszuüben.

Die Gruppe Hive.io nannte die neue Blockchain Hive und sie kam letzte Woche über eine harte Gabel von Steem zustande. Es ist geplant, alle Steem-Token eins zu eins mit neuen Hive-Token zu reproduzieren. Suns großer Haufen von Stielen würde nicht kopiert werden, so dass er keine Macht in der Regierungsführung der neuen Kette hätte.

Bitcoin

Bei der Wahl des Spitznamens Hive ist das Projekt jedoch auf die Unternehmenszehen einer gleichnamigen Blockchain-Firma getreten

HIVE blockchain Technologies Ltd., ein börsennotiertes Bergbauunternehmen mit Sitz in Vancouver, Kanada, veröffentlichte am Montag eine Mitteilung, in der es erklärte, es habe von seinen gesetzlichen Vertretern eine Unterlassungserklärung an Hive.io gesendet, wonach die neue Blockchain ihre Investition in Aufbau von „Goodwill“ in der Branche.

„Als Antwort auf mehrere Aktionärsanfragen, die verständlicherweise durch die Ankündigung dieser Blockchain verwirrt sind, stellt HIVE klar, dass es keinen Zusammenhang mit dieser Blockchain gibt“, schreibt das Bergbauunternehmen. „HIVE ist der Ansicht, dass die Verwendung von ‚Hive‘ und ‚Hive Blockchain‘ durch diese Blockchain absichtlich oder auf andere Weise mit der Marke des Unternehmens verwechselt wird, die es weltweit über das Internet in Bezug auf seine Verbindung mit Blockchain-bezogenen Waren und Dienstleistungen einschließlich Kryptowährung verwendet hat.“

Frank Holmes, Interim Executive Chairman bei HIVE, sagte, das Unternehmen habe „kein Problem mit der vorgeschlagenen Blockchain über ihren Namen hinaus“.

„Aus rechtlichen Gründen haben wir jedoch keine andere Wahl, als unsere Interessen zu schützen, die anhaltende Verwirrung zu zerstreuen und mögliche Schäden an unserem Ruf zu vermeiden“, sagte er. „Wir sind zuversichtlich, dass dies mit einer Namensänderung leicht gelöst werden kann. Jede fortgesetzte Verwendung durch die Blockchain wird nur eine absichtlich räuberische, irreführende und betrügerische Strategie beweisen.“